Impressum
 
 KIRCHENCHOR
RAIN
 

31. August u. 1. September 2013: Chorausflug nach .....

Ausflug des Kirchenchores Rain
Die sanften Hügellandschaften, das Nadelgehölz, dessen Äste bis zum Boden reichen, die weidenden Pferde, die naturbelassenen Moorseen und vieles mehr waren die Reizpunkte, die den Kirchenchor Rain anstachelten, den Jura am letzten Augustwochenende zum Ziel seines Ausfluges zu wählen. So bestiegen die frohgelaunten Chörler, teilweise mit ihren Partnerinnen und Partnern, den Car der Firma Zemp Rain. Bei Wangen a.Aare stieg schon Kaffeeduft in die Nase. Die Reise ging dann weiter über Solothurn – Biel – Neuenburg nach Le Locle. Hier befindet sich weit unter der Erdoberfläche eine alte Wassermühle, die es sich lohnte zu besichtigen. Strömende Bäche rauschten einst auf die Schaufeln und betätigten das Sägewerk. Es ist kaum vorstellbar unter welchen Umständen diese Mühle vor 400 Jahren gebaut und betrieben wurde. Interessiert lauschten wir den Ausführungen des jungen Mannes, der uns treppauf- und ab durch die „Unterwelt“ führte. Es war ein gelungener Abstecher für uns Chörler. In Kürze erreichten wir Les Brenets am ruhig dahinfliessenden Doubs. Im reservierten Restaurant, mit Blick auf’s Wasser, gab’s zu plaudern und zu schnabulieren. Den Aufenthalt in Les Brenets schlossen wir ab mit einem kurzen Spaziergang. Landschaftlich interessant war die nachfolgende Fahrt unserem Ziel Saignelégier entgegen. Das Hotel Christal wartete auf uns und gewährte uns Unterschlupf in schönen, geräumigen Zimmern. Wir freuten uns im Abendgottesdienst in Les Bois singen zu dürfen. Wir wurden vom dortigen Kirchenchor herzlich empfangen. Gemeinsam bereicherten wir den Gottesdienst musikalisch mit ansprechenden Liedern. Ein virtuoser Organist, der extra zu dieser Begegnung „eingeflogen“ wurde, begeisterte uns total. Die Gastgeber liessen sich nicht lumpen und kredenzten einen Apéro mit selbstgebackenen Snacks. Zum Abschied liessen wir das französische Lied „Chante en mon coeur“ erklingen. Das kurze Beisammensein in Les Bois zählt zu den Highlights unseres Chorausfluges. Zurück im Hotel Christal verbrachten wir den Abend bei einem sehr feinen Essen und gemütlicher Plauderei. Am Sonntag machten wir einen „Altersheim-Besuch“ in Le Roselet bei den pensionierten Pferden, Ponys und Eseln, die hier einen würdigen Lebensabend verbringen dürfen. Hier warteten auch drei Pferdekutschen auf uns. In genüsslicher Fahrt mit viel Zeit zum herumgucken, gings zum Etang de la Gruère. Eine einzigartige Moorland-schaft reizte für einen gemütlichen Marsch rund um den Etang. Jetzt hatten wir nur noch ein Ziel: St. Ursanne. Unser Präsident und Reiseleiter Klaus Widmer räumte uns viel Zeit ein, diese schöne Ortschaft, auch wieder am Doubs liegend, auszukundschaften. Eine feine Forelle geniessen, die Stiftskirche mit ihrem Kreuzgang betrachten, den Sonntagsmarkt besuchen und dabei Gaukler oder Musikanten beobachten - irgendwie kamen alle auf ihre Rechnung. Glücklich, zufrieden und dankbar erreichten wir nach direkter Fahrt ab St. Ursanne, unser schönes Dorf Rain. Ein gut gelungener und abwechslungsreicher Ausflug ist Vergangenheit. An dieser Stelle sei Klaus und seinen Mitstreiterinnen und- Mitstreitern im Vorstand für die mustergültige Planung und Umsetzung der herzlichste Dank ausgesprochen und allen Teilnehmenden ein grosses Kompliment für die überaus tolle Kameradschaft, die da spürbar gelebt wurde.
Text Margrith Schmid-Wey

<< zurück
 
© Kirchenchor Rain | Admin